Home
Nach oben

Unser B-Wurf

In der Nacht vom 14. zum 15.03.2011 brachte Kali unseren B-Wurf zur Welt - 3 Mädchen, Billie-Jean, Bonnie, Blue, und 3 Jungen, Bazil, Bruno und Bandit. Für Kali war es ihr erster Wurf - und sie hat es ganz toll gemacht.

Kali, die stolze Mama,  ist HCM neg. geschallt (2010) und PKD frei

Dusty vom Hausbrucher Moor

Dusty, der stolze Papa, ist HCM neg. geschallt (2010)

Liebe Anja, danke dass Du es mir ermöglicht hast, mit Kali zu Dusty zu kommen. 

 

 

  Geburtsgewicht Status
Billie-Jean weiblich 85 g vergeben
Bonnie weiblich 79 g vergeben
Blue weiblich 94 g vergeben
Bazil männlich 72 g vergeben
Bruno männlich 95 g vergeben
Bandit männlich 86 g vergeben

Kali ist - genau wie ihre Mutter Geraldine - Mama mit ganzem Herzen. Sie war schon wieder beim Pressen, damit das nächste Baby zur Welt gebracht werden kann, und sie hat kaum mit dem Sauberlecken aufgehört. Für das erste Baby -  Bruno - hat sie sehr lange gebraucht. Der dicke Bruno kam auch noch in Steißlage zur Welt. Doch er hat den Weg frei gemacht und die darauffolgenden Babys kamen schnell zur Welt. Mama Kali und ihre 6 Kleinen haben die Geburt gut überstanden und sind fit. Die 6 Blaulinge entwickeln sich gut und in den nächsten Tagen kommen dann die ersten Photos.

Unsere 3 Mädchen Billi-Jean, Bonnie und Blue

Nein, die Mädels wollen nicht wirklich liegen bleiben. Die Milchbar schreit förmlich nach ihnen

Es macht einfach nur Spaß, den Mädchen dabei zuzusehen, wie sie wachsen.

Unser Tagebuch fängt an !

1. Woche Billie-Jean Bonnie Blue Bazil Bruno Bandit
15.03.2011 86 g 73 g 88 g 72 g 95 g 86 g
16.03.2011 93 g 79 g 101 g 78 g 104 g 98 g
17.03.2011 102 g 91 g 114 g 88 g 121 g 110 g
18.03.2011 117 g 97 g 121 g 100 g 137 g 122 g
19.03.2011 128 g 118 g 145 g 110 g 144 g 140 g
20.03.2011 138 g 120 g 147 g 128 g 153 g 150 g
21.03.2011 152 g 134 g 155 g 142 g 165 g 164 g

Die erste Woche ist nun schon fast rum. Die Zeit vergeht wirklich schnell. Die Kleinen nehmen gut zu und sind munter. Wir waren ja so gespannt darauf, ob außer den Blauen sich vielleicht noch ein Lilac Kitten verirren könnte. Kali könnte rein theoretisch chocolate tragen und auch der Papa der Babys, bei dem wäre es möglich. Da es ja von beiden Seiten kommen muss, trägt eventuell einer von den beiden Eltern kein chocolate oder aber sie tragen es Beide und es ist einfach nur nicht durchgekommen. Wie auch immer. Wir haben einen wunderschönen blauen Wurf und freuen uns riesig darüber, dass Mama und Kinder sich so schnell von der Geburt erholt haben.

Gleiches Recht für Alle ! Hier nun die 3 Jungs Bazil, Bruno und Bandit

Sie sind genauso munter wie ihre Schwestern. Und auch bei ihnen ist der Drang zur Milchbar groß. Und darüber sind wir natürlich mehr als glücklich

Hier meine Jungs noch mal.

 

2. Woche Billie-Jean Bonnie Blue Bazil Bruno Bandit
22.03.2011 169 g 146 g 170 g 149 g 169 g 175 g
23.03.2011 177 g 153 g 174 g 162 g 175 g 186 g
24.03.2011 193 g 164 g 190 g 176 g 188 g 192 g
25.03.2011 198 g 173 g 196 g 178 g 191 g 196 g
26.03.2011 210 g 183 g 203 g 182 g 200 g 206 g
27.03.2011 215 g 188 g 208 g 187 g 206 g 212 g
28.03.2011 227 g 196 g 213 g 193 g 211 g 216 g

Unsere kleinen Blauen genießen noch voll das Leben in der Wurfkiste. Dort lässt es so schön rekeln. Und neben dem an der Milchbar liegen ist das kuscheln mit den Geschwisterchen doch wirklich das Schönste was es gibt auf der Welt. Sie nehmen gut zu und wir sind total zufrieden und freuen uns schon auf die Zeiten, in denen sie durch die Gegend socken.

Zeigt her eure Bäuchlein ! Nur wenn ich mir die Bilder ansehe, bekomme ich Rückenschmerzen. Aber sie sind total relaxt und das zeigt mir, das alle guter Dinge sind. Noch wird die Wurfkiste nicht verlassen und Mama Kali genießt die Pausen und pflegt die Kontakte mit ihren kätzischen Freunden.

Wer stört uns da in unserer 6-samkeit. Eigentlich sind wir noch nicht so wirklich wach, aber unser Mensch hantiert hier rum, also riskieren wir doch mal das eine oder andere Auge. Wo ist eigentlich Mami schon wieder ?

3. Woche Billie-Jean Bonnie Blue Bazil Bruno Bandit
29.03.2011 236 g 206 g 222 g 202 g 222 g 227 g
30.03.2011 248 g 226 g 234 g 224 g 243 g 254 g
31.03.2011 260 g 248 g 247 g 247 g 264 g 281 g
01.04.2011 296 g 268 g 283 g 269 g 280 g 303 g
02.04.2011 306 g 296 g 301 g 279 g 284 g 306 g
03.04.2011 324 g 312 g 321 g 293 g 294 g 331 g
04.04.2011 336 g 332 g 336 g 302 g 312 g 338 g

Immer noch fühlen sich unser 6er-Pack in ihrer Wurfkiste wohl. Und auch Mama Kali hätte es am Liebsten, wenn der Deckel noch drauf wäre. Aber so langsam müssen wir sie an die große weite Welt gewöhnen. Und wir fangen eben damit an, den Deckel von der Wurfkiste runter zu nehmen.

Sie sind umgezogen, in den Laufstall. Die Begeisterung war ja nicht so groß, aber im Schlafzimmer kann ich sie so noch nicht rum laufen lassen. Das ist einfach noch zu groß. Zur Belohnung dieser großartigen Tat meinerseits meinte Bruno dann auch als erster, seine Nase mal ins Futter zu halten. Ob er definitiv gefressen hat möchte ich ja mal bezweifeln. Aber der Wille war eindeutig da

Der Laufstall ist ja schon toll, aber ..... Wir wollen die Freiheit ! Punkt !

Klein-Bruno steht mit seinen Füßen im Essen - und Mama Kali haut rein. Der Rest der Bande ist von diesem festen und komischen Futter noch nicht wirklich überzeugt.

4. Woche Billie-Jean Bonnie Blue Bazil Bruno Bandit
05.04.2011 352 g 348 g 348 g 315 g 323 g 354 g
06.04.2011 368 g 365 g 359 g 327 g 340 g 368 g
07.04.2011 381 g 381 g 372 g 341 g 358 g 386 g
08.04.2011 396 g 395 g 384 g 354 g 370 g 403 g
09.04.2011 410 g 409 g 397 g 367 g 389 g 417 g
10.04.2011 422 g 425 g 408 g 379 g 404 g 429 g
11.04.2011 440 g 439 g 420 g 393 g 416 g 448 g

Die drei Jungs sind viel zusammen und versuchen sich auch schon mal im Kräftemessen. Doch im Allgemeinen ist das nicht so ihre Sache. Sie sind eben wie ein guter Brite es sein sollte eher mehr auf Harmonie aus. Da macht es doch viel mehr Spaß, Kriegen zu spielen.

Hey Blue, was wollen wir denn mal aushecken ? Kommst Du mit und wir springen mal kurz über den Laufstall ? Ja, Blue wollte mit und sie sprangen dann schon mal über den Laufstall, diese Banditen !

Hmmm, und so etwas kann man fressen ? Nein, es dauert wohl noch eine ganze Weile, bis wir sie alle davon überzeugen können, dass das, was da auf dem Teller ist, wirklich gut schmeckt und für sie auch richtig gesund ist.

 
5 Woche Billie-Jean Bonnie Blue Bazil Bruno Bandit
12.04.2011 455 g 453 g 431 g 408 g 431 g 463 g
13.04.2011 468 g 469 g 444 g 419 g 447 g 480 g
14.04.2011 485 g 486 g 456 g 431 g 464 g 496 g
15.04.2011 498 g 503 g 469 g 442 g 475 g 511 g
16.04.2011 514 g 519 g 480 g 455 g 490 g 525 g
17.04.2011 533 g 537 g 493 g 468 g 507 g 536 g
18.04.2011 553 g 556 g 505 g 489 g 521 g 552 g

Bäh, Du bist doof. Ich liebe einfach diese Zufallsphotos. Ok, nicht immer sind sie wirklich scharf - aber so ist es nun einmal im Leben. Und dieses Bild finde ich einfach nur entzückend.

Dieses Bettchen wird von dem six-pack geliebt. Danke Christel für dieses tolle Bettchen !

Spielen ist cool - aber der Ball ist ja noch soooooo weit weg. Blue ist wie ihre Mama, sie spielt gerne mit Bällen. Aber hier hat sie voll der Schlafanfall überrascht. Der Weg bis zum Ball war für sie nicht mehr zu überwinden und sie musste erst einmal ein kleines Nickerchen halten. 

6. Woche Billie-Jean Bonnie Blue Bazil Bruno Bandit
19.04.2011 571 g 573 g 517 g 508 g 537 g 570 g
20.04.2011 590 g 591 g 539 g 519 g 551 g 589 g
21.04.2011 599 g 603 g 551 g 530 g 567 g 606 g
22.04.2011 610 g 612 g 563 g 548 g 588 g 628 g
23.04.2011 618 g 621 g 576 g 562 g 601 g 632 g
24.04.2011 631 g 629 g 588 g 578 g 618 g 639 g
25.04.2011 642 g 637 g 601 g 597 g 627 g 642 g

Der Laufstall ist nicht mehr wirklich ausreichend und die Blaulinge möchten sooooo gerne die Welt dahinter erkunden, was sie zum Teil auch schon tun. Die Kuschelhöhle muss vom Rand jetzt weit weggestellt werden, ansonsten gehen sie den Weg über unser Bett. So langsam werden sie wirklich flügge, was Mama Kali gar nicht so toll findet.

Hey Kumpel, wo bist Du ? Und wieso kommt die Decke runter ? Und wieso bin ich plötzlich so müde ? Kommt her, wir wollen eine Runde schlafen, ja ?

Wir machen gar nichts, nur ein bisschen spielen. Echt ! Wann gibt es denn Happa ? Vielleicht kann man damit ja ein bisschen ablenken ? Die kleine, verfressene Bande ist so munter, dass Mama Kali gar nicht mehr weiß, wo sie zuerst hin gucken soll. Auf einen Haufen kann sie sie ja schon lange nicht mehr halten. Wie soll das bloß werden, wenn der Laufstall abgebaut wird und sie das ganze Schlafzimmer für sich haben ?

Spielen macht durstig. Aber immer nur Wasser, das füllt uns nicht aus. Können wir nicht mal wieder ein bisschen Katzenmilch bekommen. Die ist soooo lecker. Das findet Kali auch. Da kennt sie dann auch keinen Freund mehr. Gibt es Katzenmilch ist ihr Köpfchen sofort in der Schale und nur ihr Köpfchen. Wenn sie dann nicht mehr mag, dann können auch die Anderen mal ran.

Und, wer von uns Beiden ist hübscher ?

 
7. Woche Billie-Jean Bonnie Blue Bazil Bruno Bandit
26.04.2011 659 g 652 g 618 g 611 g 643 g 650 g
27.04.2011 668 g 660 g 633 g 627 g 655 g 662 g
28.04.2011 680 g 674 g 645 g 639 g 668 g 669 g
29.04.2011 687 g 683 g 652 g 653 g 685 g 678 g
30.04.2011 706 g 695 g 665 g 661 g 699 g 684 g
01.05.2011 721 g 706 g 671 g 673 g 707 g 690 g
02.05.2011 734 g 722 g 683 g 682 g 720 g 693 g

Hallo, heb mich mal hoch ! Ich will kuscheln - und zwar jetzt. Kali ist jetzt nicht mehr der Mittelpunkt ihres Daseins. Nein, so langsam werden unser 6-Pack selbständig. Auch liegen sie zum Schlafen nicht mehr zusammen sondern meist in 2er Gruppen. Ich mag gar nicht daran denken, dass ich sie in ein paar Wochen schon auseinander reißen muss. Doch noch genießen sie ihre Gemeinsamkeit.

Immer wenn ich solche Bilder sehe, geht mir das Herz über. Allerdings konnte ich noch nie verstehen, wie man so liegen kann. Mein Rücken würde durch brechen. Aber unser Kleiner hat so geschlafen und ist gerade wach geworden. Was ihm jetzt wohl im Kopf rum geht. Fressen oder spielen ? Spielen oder Fressen ? Nun, es war der Futterteller, den er als erstes aufgesucht hat.

Ohne Worte !

Vollgefressenes Bäuchlein, ein kleines Schläfchen - danach kann es dann weiter gehen.......

So langsam reicht das Bettchen nur noch für Spielzeug und ein Baby - so denken jedenfalls die Babys .....

 
8. Woche Billie-Jean Bonnie Blue Bazil Bruno Bandit
03.05.2011 746 g 730 g 697 g 694 g 733 g 701 g
04.05.2011 759 g 736 g 710 g 707 g 749 g 709 g
05.05.2011 767 g 751 g 722 g 720 g 764 g 720 g
06.05.2011 776 g 763 g 736 g 729 g 773 g 727 g
07.05.2011 790 g 771 g 745 g 743 g 785 g 735 g
08.05.2011 802 g 781 g 754 g 758 g 798 g 744 g
09.05.2011 817 g 794 g 768 g 770 g 804 g 750 g

Oder doch nicht ? Hier passen nun plötzlich wieder drei der Terroristen rein ;-)

Kali hält immer noch ein wachsames Auge auf ihre Kinder. Auch wenn ihre Gänge jetzt schon länger dauern, so ist sie doch immer noch Mama, Mama, Mama

Wer ist hier der Stärke ? Mädchen (oben) oder Junge ? Am Ende haben sie sich dann abgeleckt. Doch das Kräftemessen und trainieren geht jetzt schon eine ganze Weile. 

Drei blaue Fellknäule auf einen Haufen. Ach, ist das schön !

 
9. Woche Billie-Jean Bonnie Blue Bazil Bruno Bandit
10.05.2011 830 g 806 g 783 g 783 g 816 g 758 g
11.05.2011 844 g 821 g 798 g 798 g 829 g 762 g
12.05.2011 860 g 833 g 812 g 812 g 841 g 771 g
13.05.2011 877 g 844 g 825 g 828 g 857 g 778 g
14.05.2011 891 g 861 g 837 g 840 g 876 g 780 g
15.05.2011 903 g 877 g 851 g 854 g 894 g 775 g
16.05.2011 915 g 896 g 868 g 866 g 909 g 781 g

Oooops. Schlafanfall !

Kali in ihrem Element. Sie braucht zum Putzen die Kleinen noch nicht einmal runter drücken. Sie sind so auf ihre Mama fixiert und finden das Putzen so schön, dass sie völlig verzückt still halten und warten, bis es dann endlich los geht. Kali kuschelt sehr viel mit ihren Kindern und ist die glücklichste Katze der Welt.

Oooch, ich bin ja noch soooo müde. Eigentlich noch gar nicht munter, aber doch schon wach.

Muss denn das jetzt wirklich sein, dass schon wieder der blöde Fotoapparat rausgeholt wird und ich mich in Pose stellen muss ?

Es ist mir immer wieder ein Rätsel, wie es die Kleinen schaffen, auf der Kuschelhöhle zu schlafen ohne dabei abzurutschen. Vor allem, wenn ein Geschwisterchen auf gerade dieser Kuschelhöhle rumspielen muss

 
10. Woche Billie-Jean Bonnie Blue Bazil Bruno Bandit
17.05.2011 927 g 911 g 880 g 881 g 924 g 783 g
18.05.2011 942 g 924 g 896 g 897 g 938 g 788 g
19.05.2011 958 g 939 g 913 g 914 g 954 g 790 g
20.05.2011 971 g 951 g 927 g 926 g 968 g 790 g
21.05.2011 984 g 965 g 942 g 940 g 986 g 790 g
22.05.2011 997 g 977 g 956 g 955 g 1000 g 793 g
23.05.2011 1010 g 993 g 973 g 971 g 1016 g 795 g

Die alte Wurfkiste steht immer noch. Auf ihr kann so wunderbar gekuschelt und geschlafen werden. Doch in den nächsten Tagen wird sie erst einmal wieder "eingemottet". Auch dieses Mal hat der alte Transportkorb, der seit so langer Zeit schon gute Dienste als Wurfkiste leistet (als Transportkorb war er der totale Versager !) den Kitten und ihrer Mama über viele Wochen Geborgenheit und Sicherheit gegeben. So langsam werden unsere Kinder groß und wir müssen uns an den Gedanken gewöhnen, dass sie bald ausziehen werden.

Unser Bett bedeutet für die Blaulinge nun nicht mehr unbedingt Geborgenheit sondern dient vielmehr als Spielplatz. Sie können inzwischen die Treppe ohne Probleme rauf und runter wetzen und alles Neue ist für sie spannend. Die Softbälle werden die Treppe unter lautem Knurren hochgetragen und dann oben fallen gelassen. Sollte einer der Bälle es wagen runter zu rollen toben 6 kleine Bärchen hinterher. Einer oder eine wird den Ball dann schon erlegen. War bisher immer so. Sie haben diese Leidenschaft anscheinend alle von ihrer Mama Kali geerbt. Ich habe diesen Spieltrieb bei Kali immer besonders geliebt und ich hoffe, dass die neuen Menschen unserer Kinder genau so viel Freude daran haben werden.

Sind sie nicht schon richtig groß geworden ? Die Augenfarbe kommt jetzt auch so langsam und sie haben sich nun schon zu kleinen Persönlichkeiten entwickelt. Verschmust sind sie alle, worüber wir natürlich sehr glücklich sind. Denn was ist ein Bärchen, das nicht schmusen möchte. Das offene und freundliche Wesen dieses kleinen Katers haben seine 5 Geschwisterchen auch geerbt. Sie sind einfach nur zum Küssen.

Miteinander kuscheln kann nur noch durch zwei Dinge getoppt werden. Das eine ist die Streichelhand eines freundlichen Menschen. Und dabei muss es nicht von uns sein. Auf eine unser Freunde fahren alle 6 total ab. Und ein gefülltes Näpfchen ist auch nicht zu verachten. Dafür legt man beim Kuscheln schon mal die eine oder Pause ein. Unser Snowshoekater Albus ist von den kleinen, blauen Wuselgeschöpfen auch begeistert. Schnüffelnd läuft er immer hinter ihnen her. Doch Albus, durch sein Siamblut sehr geprägt, genießt die Streichelstunden beim Menschen mehr als die Schmusestunden bei seinen Artgenossen

Gemeinsame Zeiten auf unserem Bett. Ob schlafen oder dösen, das ist hier völlig egal. Hauptsache zusammen !

In der Zwischenzeit lassen sich die kleinen Terroristen nur noch sehr ungern wiegen. Schließlich sind sie schon groß. Und das sind sie auch. Bazil, Bruno und Bonnie sind bereits ausgezogen. Die drei Anderen spielen nach Leibeskräften mit ihrem großen "Bruder" Albus. Es ist wunderschön anzusehen, wie die Kleinen und Albus als Express hier durch die Wohnung sausen und alle und alles zur Seite springen muss. Marilyn, meine kleine Zuckerschnut macht dabei natürlich auch mit. Nein, eigentlich gibt sie so manches Mal hier den Ton an. Sie zeigt eben ganz deutlich, sie ist eine Dreifarbige. 

 

Nach oben          Zum Anfang der Seite